Walther Haage (1899-1992)

Walther , ein Kakteengärtner mit Leib und Seele.

Sein ursprünglicher Wunsch, Botanik zu studieren scheiterte am frühen Tod seines Bruders Fritz Haage 1. So begann er statt des Studiums seine Gärtnerausbildung und früh Verantwortung in der Gärtnerei seiner Vorfahren. Im Alter von 30 Jahren verstarb sein Vater und Walther war auf sich allein gestellt.

einige Stationen in seinem Leben:

  • heiratet 1927 Lotte Haage (geb. )
  • Verstaatlichung der Gärtnerei 1961 / 1972
  • Tätigkeit unter dem Kulturbund, Vorträge, Gründungen von Kakteengruppen in der
  • zahlreiche Bücher
  • Filme aus der Gärtnerei
  • 1989 Wiedervereinigung Deutschlands
  • Verleihung des Goldenen Kaktus (Cactus d’or) 1990
  • erlebt kurz vor seinem Tod noch die ersten Schritte zur Reprivatisierung von
  1. Friedrich Ferdinand Haage, gefallen im I. Weltkrieg vor Ypern, Belgien []

Schreib einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.